Warenkorb

Der richtige Sicherheitsschuh für Ihre Arbeit

22c02097e4438bd2f2f3fe4a6a3ab0e1_L
Lernen Sie hier alles Wichtige über Sicherheitsschuhe und deren Eigenschaften!

Finden Sie den passenden Sicherheitsschuh

Sie kennen das:
In Ihrem Betrieb laufen viele gute Mitarbeiter jeden Tag umher und verrichten Ihre Arbeit.
So weit so gut. Doch was ist, wenn plötzlich nichts mehr läuft?

Genau wie die Werkzeuge, die jeden Tag gebraucht werden, sind auch die Sicherheitsschuhe Ihrer Mitarbeiter und Kollegen wichtige Arbeitsmittel.

Wir helfen Ihnen dabei, dass Sie genau die Sicherheitsschuhe bekommen, die Sie brauchen.

Der richtige Schuh für Ihre Situation!

Denn genau wie Ihre Werkzeuge muss das Schuhwerk im Betrieb genau auf Ihre Bedingungen und Anforderungen angepasst sein. Ob es um Schutzkappe, elektrostatische Entladung (ESD), Durchtrittschutz oder Rutschhemmung geht – wir haben genau das passende für Sie. Heute beraten wir Sie in den Schutzklassen SB, S1, S1P, S2, S3, S4 und S5.

Unsere Sicherheitsschuh Beratung

Sicherheitsschuhe gibt es wie Sand am Meer.
Doch vor allem bei speziellen Anwendungen und besonderen Umgebungen steigen die Anforderungen – der Überblick über das Feld wird immer schwieriger. Mit unserer Beratung bringen wir für Sie Licht ins Dunkle!

Dank langjähriger Erfahrung im Innen- und Außendienst kennen wir Ihre Bedürfnisse und haben für jeden Fall den passenden Schuh parat.

Wir beraten Sie gerne per Telefon oder Ort an unserem Standort in Geisweid-Langenholdinghausen – natürlich mit Anprobe und Riesenauswahl. So finden Sie genau den Sicherheitsschuh, der nicht nur Ihren Schutzrichtlinien entspricht, sondern auch noch gut dabei aussieht.

Da fängt unser Service allerdings erst an!
Bei Bedarf kommt einer unserer geschulten Kollegen direkt in Ihre Firma und vermisst Ihre Mitarbeiter, damit nach der Lieferung auch alles wie angegossen passt. Muster natürlich inklusive.

Bitte beachten Sie: Die Tabelle stellt die vorgeschriebenen Eigenschaften der jeweiligen Schutzklassen dar. Je nach Hersteller, Modell und Konfiguration können zusätzlich zu den dargestellten Eigenschaften noch weitere hinzukommen. Ein Sicherheitsschuh der Klasse SB kann somit beispielsweise ebenfalls über einen Durchtrittschutz verfügen. Diese Zusatzeigenschaften variieren jedoch und können nicht alle vollständig in einer Tabelle aufgeführt werden. Wenn Sie Sonderanforderungen haben, sprechen Sie uns bitte an! Wir beraten Sie sehr gerne für Ihre besondere Situation.

Sicherheitsklassen

Um Ihnen jetzt schon die Auswahl etwas zu erleichtern stellen, wir Ihnen gerne eine Tabelle zur Verfügung, in der die Schutzklassen SB bis S5 erklärt werden. Für alle weiteren Anforderungen stellen wir Ihnen auf Anfrage sehr gerne weiteres Infomaterial zur Verfügung. Laden Sie sich die Tabelle gerne runter und nutzen Sie sie als Infomaterial direkt im Betrieb!

(Die Angaben der Übersicht gelten ohne Gewähr und dienen nur als Orientierungshilfe. Für eine individuelle Beratung sprechen Sie uns bitte direkt an. Tel.: 0271/8009-37 oder m.otto@ihh.de)

Wo setze ich welche Sicherheitsschuhe ein?

Im Dschungel der Zulassungen und Klassifizierungen kann man sich schnell verlieren, daher haben wir ein paar klassische Beispiele zusammengelegt, wo welche Schuhe zum Einsatz kommen:

Schutzklasse SB

Sicherheitsschuhe der Klasse SB müssen über folgende Eigenschaften verfügen:

  • Zehenschutzkappe mit min. 200 Joule Belastungsgrenze
  • Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich
  • Rutschhemmung

Die Klasse SB stellt praktisch einen erweiterten Standardschuh dar. Die solide Basis des Grundschuhs wurde mit Eigenschaften wie einer Zehenschutzkappe, erweiterter Energieaufnahme im Fersenbereich sowie einer rutschhemmenden Sohle ausgestattet. Arbeiten im Inneren auf anspruchslosem Untergrund können mit dieser Klasse absolviert werden. Steigen die Anforderungen durch das Gelände oder durch erweiterte Gefahren der Umgebung, sollte zu höheren Schutzklassen gegriffen werden.

(Abeba ESD 31030)

Schutzklasse S1

Sicherheitsschuhe der Klasse S1 müssen über folgende Eigenschaften verfügen:

  • Zehenschutzkappe mit min. 200 Joule Belastungsgrenze
  • Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich
  • Antistatische Sohle
  • Rutschhemmung
  • Kraftstoffbeständig
  • Geschlossener Fersenbereich

Sie stellen meist einen Einsteiger-Sicherheitsschuh dar, der bei Arbeiten in leichtem Gelände genutzt werden kann, beispielsweise einer Fabrikhalle zur Montage. Da sie über keine Durchtrittsichere Sohle verfügen und nicht wasserdicht sind, werden bei anspruchsvolleren Bereichen andere Schutzklassen benötigt.

 (Steitz VD PRO 1410)

Schutzklasse S1P

Sicherheitsschuhe der Klasse S1P müssen über folgende Eigenschaften verfügen:

  • Zehenschutzkappe mit min. 200 Joule Belastungsgrenze
  • Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich
  • Antistatische Sohle
  • Rutschhemmung
  • Kraftstoffbeständig
  • Geschlossener Fersenbereich
  • Durchtrittsicherheit

Ein großer Vorteil dieser Klasse ist, dass die Schuhe äußerlich meist nicht wie Sicherheitsschuhe aussehen. Durch die Verwendung von metallfreien Materialien kann ein sportlicher Look erzielt werden. Außerdem sind sie durch die Verwendung metallfreier Materialien leichter als andere Klassen. Die klassische Zehenschutzkappe aus Stahl wird aus Kunststoff gefertigt und der Durchtrittschutz wird oft mit gewebten Einlagen (ähnliche wie Kevlar) erzielt. Dadurch erreicht man eine hohe Flexibilität und ein angenehmes Tragegefühl.

 (Cofra Reconverted S1P SRC)

Schutzklasse S2

Sicherheitsschuhe der Klasse S2 müssen über folgende Eigenschaften verfügen:

  • Zehenschutzkappe mit min. 200 Joule Belastungsgrenze
  • Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich
  • Rutschhemmung
  • Kraftstoffbeständig
  • Geschlossener Fersenbereich
  • Wasserabweisend

Die Klasse S2 ist tauscht die Durchtrittsicherheit der S1P gegen Wasserdichtigkeit ein. Ein solcher Schuh wird oft in feuchten Gebieten genutzt, in denen keine Gefahr durch spitze Gegenstände auf dem Boden zu erwarten sind.

 (Steitz VD PRO 1800 ESD)

Schutzklasse S3

Sicherheitsschuhe der Klasse S3 müssen über folgende Eigenschaften verfügen:

  • Zehenschutzkappe mit min. 200 Joule Belastungsgrenze
  • Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich
  • Rutschhemmung
  • Kraftstoffbeständig
  • Geschlossener Fersenbereich
  • Wasserabweisend
  • Durchtrittsicher
  • Profilierte Sohle

Als Klassiker unter den Sicherheitsschuhen liegen Sie mit einem S3 Schuh meist richtig. Mit vielseitigen Zulassungen und Features stellt er den Alleskönner unter den Sicherheitsschuhen dar. Ob als hoher oder tiefer Schuh, mit unseren S3 Sicherheitsschuhen genießen Sie einen zuverlässigen Schutz.

 (Steitz VD PRO 3500 BOA)

Schutzklasse S4

Sicherheitsschuhe der Klasse S4 müssen über folgende Eigenschaften verfügen:

  • Zehenschutzkappe mit min. 200 Joule Belastungsgrenze
  • Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich
  • Antistatische Sohle
  • Rutschhemmung
  • Kraftstoffbeständig
  • Geschlossener Fersenbereich
  • Wasserdicht (vollständig)

Ein Schuh der Klasse S4 kommt vermehrt in der Form eines allseits bekannten Gummistiefels zum Einsatz. Die Wasserdichtigkeit dieser Klasse sorgt für eine außergewöhnliche Standzeit in feuchten Gebieten, auch länger als 60 Minute. Allerdings müssen Sie in dieser Klasse auf die Durchtrittsicherheit verzichten. Auch gilt für die Klasse kein Zwang für eine besonders profilierte Laufsohle. Schuhe dieser Schutzklasse werden vollständig aus polymerem Material hergestellt.

 (Cofra Galaxy S4 CI SRC)

Schutzklasse S5

Sicherheitsschuhe der Klasse S5 müssen über folgende Eigenschaften verfügen:

  • Zehenschutzkappe mit min. 200 Joule Belastungsgrenze
  • Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich
  • Antistatische Sohle
  • Rutschhemmung
  • Kraftstoffbeständig
  • Geschlossener Fersenbereich
  • Wasserdicht (vollständig)
  • Durchtrittsicher
  • Profilierte Sohle

Schuhe der Schutzklasse S5 erfüllen alle Anforderungen der vorhergegangenen Schutzklassen und übertreffen diese teilweise noch. Bei nassen und rutschigen Umgebungen, in denen spitze Gegenstände auf dem Boden lauern, schwere Teile herabfallen können und antistatische Voraussetzungen vonnöten sind, sind Sie hier genau richtig. Dazu kommt noch eine Wasserdichtigkeit, die die von S2 und S3 bei Weitem übertrifft. Auch hier erwartet Sie ein hoher Stiefel aus polymerem Material, der die Wasserdichtigkeit sicherstellt.

Besonderheiten

Schnittschutz:

Vor allem im Forstbereich ist es besonders wichtig, dass Sie auf eine Schnittschutz-Zulassung Ihrer Sicherheitsschuhe beachten. Zu Vermeidung schwerer Verletzungen durch Motorsägen oder ähnlichen schweren Geräten steht die Sicherheit wieder an erster Stelle. In der Regel erwartet Sie in dieser Kategorie ein großer, schwerer und klobiger Stiefel, der das notwendige Material aufweist, Sie im Ernstfall zu schützen. Wir können Ihnen da jedoch eine außergewöhnliche Alternative aufzeigen: Mit dem „Hunter Low 2in1“ führen wir den niedrigsten Schnittschutzschuh auf dem Markt. Durch neuartige Technologie stellt der Hunter Low 2in1 auch in kleinstem Format einen vollwertigen Schutz in Verbindung mit einer geeigneten Schnittschutzhose dar.

Schweißer / Gießer:

Sie schweißen viel in Ihrer täglichen Arbeit? Dann wissen Sie wohl um die Wichtigkeit der geeigneten Kleidung. Selbstverständlich haben wir auch in dieser Richtung etwas für Sie!
In Gefahrenbereichen wie der Schweißerei und der Gießerei gehört Spezialausrüstung dazu. Ein normaler Sicherheitsschuh erfüllt nicht die Voraussetzungen, die Sie beim Schweißen und Gießen benötigen. Damit Sie sich nicht Ihre Ausrüstung kaputt machen und vor allem nicht Ihre Füße verletzen bieten wir Ihnen genau für Ihre Gefahrensituation genau den Schutz, den Sie benötigen. 

Energieaufnahme im Fersenbereich:

In den Schutzklassen SB bis S5 ist eine gesonderte Energieaufnahme im Fersenbereich vorgeschrieben. Um die Gelenke bei einem langen Arbeitstag zu schonen werden dafür verschiedene Techniken eingesetzt. Je nach Hersteller gibt es spezielle Sohlen oder Einlagen, die eine belastungsarme Nutzung unterstützen. Bei uns haben sie die Möglichkeit, sich Ihre Sicherheitsschuhe genau auf Ihren Körper zu individualisieren. Unser Partner Steitz Secura bietet genau zu diesem Zweck ein einzigartiges mehrstufiges Einlagensystem, mit dem Sie das passende Inlay für Ihre Körpergewicht nutzen können.

Das System ist farblich abgestuft, damit Sie einen schnellen Überblick darüber erhalten, welches für Sie am besten ist:

  • Gelb: bis 57 kg
  • Grün: bis 79 kg
  • Rot: bis 91 kg
  • Schwarz: bis 105 kg
  • Blau: ab 105 kg

Diese farblichen Markierungen sind speziell für Steitz Secura Modelle kodiert – bestellen Sie direkt passend zu Ihrem Körper, um den maximalen Komfort bei arbeiten zu erreichen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Weitere Beiträge

Kostenloser Versand

Ab einem Bestellwert von 50€ netto

Versand innerhalb 24h

In der Regel Lieferung am nächsten Tag

Experten im Arbeitsschutz

Wir haben 50 Jahre Erfahrung

100% Sicherer Checkout

PayPal / MasterCard / Visa / Rechnung